Würmer für die ARD : Polizeieinsatz im Hauptstadtstudio

Die Polizei ist am Freitag im Hauptstadtstudio der ARD angerückt: Ein zunächst gefährlich wirkender Brief entpuppte sich jedoch als unappetitlicher Protest gegen die Rundfunkgebühren.

von

Wegen eines gefährlich wirkenden Briefes hat die ARD am Freitagmittag die Polizei gerufen. Der mit einer Art Pulvermasse gefüllte Brief war im Hauptstadtstudio eingegangen. Spezialisten der Polizei stellten fest, dass es  lebende Maden waren, die ungefährlich sind. Dem Vernehmen nach war es ein Protest gegen die Rundfunkgebühren.


Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben