Zivilcourage : Nachbarn fassen Wohnungseinbrecher

Ein Wohnungseinbrecher in Schöneberg ist am Donnerstag an der Zivilcourage von gleich drei Menschen gescheitert. Nachbarn hörten die Geräusche und stellten den Mann.

Janina Guthke

Das hatte er sich vermutlich leichter vorgestellt: Ein 18-Jähriger ist am Donnerstag gegen 16:50 Uhr in eine Wohnung in der Goebenstraße in Schöneberg eingestiegen. Sein Pech: Zwei Nachbarn hörten verdächtige Geräusche, folgten ihnen und fanden eine aufgebrochene Wohnungstür im zweiten Stock des Hauses, wie ein Polizeisprecher Tagesspiegel.de sagte.

Wer sich mehr erschrocken hat, als sie auch noch den Einbrecher auf frischer Tat ertappten, lässt sich schwer sagen. Jedenfalls reagierten die beiden 30 Jahre alten Männer schnell, stellten den Einbrecher und hielten ihn gemeinsam mit einem 45-jährigen Nachbarn fest.

Polizeibeamte mussten nur noch vorbeikommen und den 18-Jährigen abholen, der sich jetzt in der Obhut der Kriminalpolizei befindet.

17 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben