Zwei Überfälle in Berlin : Diebe bedrohten Angestellte mit Schusswaffe

In Steglitz und in Britz wurden am Donnerstagabend Überfälle verübt. In beiden Fällen wurden die Angestellten mit einer Schusswaffe bedroht.

Gleich zweimal wurde Läden am Donnerstagabend in Berlin überfallen. Gegen 18. Uhr wurde ein Getränkemarkt in der Markelstraße in Berlin-Steglitz überfallen. Die Täter bedrohten den 49-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe. Sie erbeuteten Geld und flogen.

Ähnlich spielte sich ein Überfall in Berlin-Britz ab. Gegen 19.20 Uhr wurde dort eine Spielothek auf dem Britzer Damm überfallen. Die 58-jährige Angestellte wurde ebenfalls mit einer Schusswaffe bedroht. Auch dort wurde Geld aus der Kasse geraubt.

Verletzte gab es bei beiden Überfällen glücklicherweise nicht. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben