AusdemKLASSENZIMMER : AusdemKLASSENZIMMER

Paul, 18
Paul, 18

Was ich gerade lerne

Da ich in der zwölften Klasse bin, bereiten wir uns gerade auf das Abitur vor. Am meisten gefällt mir der Deutschunterricht, wo wir uns mit Exilliteratur befasst haben. In Kunst haben wir momentan ein sehr kreatives Projekt, in dem wir ein beliebiges Kleidungsstück fotografisch auf verschiedene Art darstellen sollen. Im Englischunterricht sprechen wir über Toleranz und oberflächliche Vorurteile – natürlich nur in Englisch. Große Probleme bereitet mir Physik, das sind mir zu viele Zahlen und Formeln.

Was ich an meiner Schule mag

Erst einmal muss ich sagen, dass ich sehr dankbar dafür bin, dass wir in Deutschland überhaupt die Möglichkeit haben, in die Schule zu gehen und uns zu bilden. Das ist nicht selbstverständlich und man sollte es zu schätzen wissen. Ich finde es gut, dass man in allen Bereichen, ob nun Mathematik, Sport oder Sprachen, die Grundkenntnisse vermittelt bekommt. So kann man durch das Schlüsselloch gucken, die Tür muss man dann selbstständig öffnen.

Was mich an meiner Schule stört

Ich finde es sehr schade, dass der Grundgedanke der Schüler (und teilweise auch der Lehrer) sich in eine für mich falsche Richtung entwickelt hat: Man geht nicht mehr in die Schule, um etwas zu lernen, sondern um am Ende des Abiturs gute Noten zu bekommen. Oft lernt man nur für eine Klausur, ohne sich den Stoff zu merken, ohne über ihn nachzudenken. Ich nenne das gerne Bulimielernen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben