Bildunngsverbund Moabit : Mit Vokalkolorit

Schulen, Kitas und andere Bildungsträger haben sich zum Bildungsverbund Moabit zusammen geschlossen. Nächste Woche stellen sie ihre Projekte bei einem großen Bildungsfest vor.

von

Zum Beispiel die Sache mit den Berliner Philharmonikern: Einmal in der Woche proben die Musiker des berühmten Orchesters mit Schülern aus Moabit. „Vokalhelden“, heißt das Chorprojekt, das es auch in Hellersdorf und Schöneberg gibt – und dass die hohe Kultur im Kiez und an den Schulen ankommt, das ist auch das Verdienst des Bildungsverbundes Moabit.

Sechs Schulen, acht Kindertagesstätten und elf Freizeiteinrichtungen für Kinder und Jugendliche haben sich in dem Kiez, der zu den ärmsten Berlins gehört, seit Herbst 2012 zusammengeschlossen, auch die Musikschule, Stadtteilbibliotheken und andere Institutionen machen bei dem Netzwerk mit. Einen naturwissenschaftlichen und kulturellen Schwerpunkt hat der Bildungsverbund, in diesen Bereichen werden viele Projekte gefördert, Partner zusammengebracht, Entwicklungen angestoßen.

Zweimal im Jahr treffen sich alle Beteiligten bei Gesamtkonferenzen, kleinere Gruppen auch häufiger, koordiniert von den Projektleitern Thomas Büttner und Stefanie Tragl. Schon allein dadurch, dass sich die verschiedenen Akteure kennenlernen, wird vieles einfacher. „Es geht nicht mehr so sehr um Zuständigkeiten, sondern um Verantwortlichkeiten“, beschreibt Claudia Mendelson von der Carl-Bolle-Schule die Veränderung der Haltung vieler Beteiligter. Institutionenübergreifend arbeite man jetzt zusammen – weil man sich für die Kinder und Jugendlichen verantwortlich fühle. „Ich muss nicht mehr um einen Besuch in den Grundschulen bitten, sondern das ist jetzt selbstverständlich“, beschreibt eine Kitaleiterin den Unterschied. Dass die Kinder bei den Bildungsübergängen unterstützt werden, von der Kita zur Grundschule zur Oberschule – auch das ist ein erklärtes Ziel des Bildungsverbundes.

Viele Projekte laufen auf dem Otto-Spielplatz in Alt-Moabit zusammen. Der pädagogisch betreute Spielplatz ist als außerschulischer Lernort anerkannt, dort wird mit erneuerbaren Energien experimentiert, gegärtnert und bei künstlerischen Workshops Kultur entdeckt. Sylvia Vogt

Am Mittwoch, 14.5. findet von 14 bis 18 Uhr das 2. Moabiter Bildungsfest auf dem Otto-Spielplatz statt (Alt-Moabit 34). Dort werden die Projekte des Bildungsverbundes vorgestellt. Mehr Informationen unter www.bildungsverbund-moabit.de

1 Kommentar

Neuester Kommentar