BVV-Mehrheit : Pankow plant weitere Reformschule

Der Bezirk Pankow will eine zweite Gemeinschaftsschule errichten und ermuntert seine Schulen, sich dafür zu bewerben.

Werner Kurzlechner

Pankow will eine zweite Gemeinschaftsschule errichten und ermuntert seine Schulen, sich dafür zu bewerben. Ein entsprechender Antrag der Linksfraktion fand in der BVV eine Mehrheit. Im Bezirk gibt es bislang mit der neu gegründeten Wilhelm-von-Humboldt-Schule eine stark nachgefragte Gemeinschaftsschule. Die Gemeinschaftsschule sei in Pankow „ein Zukunftsprojekt“, so Anja Stiedenroth (Linke). Das Votum des Gremiums sei auch als Antwort auf die „verunsicherten Fragen von Eltern und Lehrern über die Zukunft dieser Schulen“ zu verstehen. Als von der Senatslinken forciertes Pilotprojekt sind die ersten „Schulen für alle“ in diesem Schuljahr an den Start gegangen. Nur wenige Woche später kündigte Schulsenator Jürgen Zöllner (SPD) die berlinweite Zusammenlegung von Haupt-, Gesamt- und Realschulen zu Sekundarschulen an. Seitdem steht die Frage im Raum, ob die Gemeinschaftsschulen zwischen den Sekundarschulen und den Gymnasien auf Dauer eine Zukunft haben. wek

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben