Schule : Defender auf der Tourismusbörse

Bei Biosphere Expeditions können auch Laien mitmachen

-

Was soll der Land Rover Defender auf der ITB Berlin? Schließlich ist die ITB keine Autoausstellung. Aber es geht ja auch nicht darum, ein Auto zu präsentieren, sondern ein besonders interessantes NaturschutzEngagement, in dessen Rahmen Naturschützer der Organisation Biosphere Expeditions rund um den Globus mit solchen Fahrzeugen unterwegs sind. Den Rahmen dafür bildet das „Fragile Earth“-Programm von Land Rover zum Schutz der Umwelt. Und die Land Rover sind eines der wichtigsten Arbeitsgeräte der gemeinnützigen Tier- und Naturschutzorganisation Biosphere Expeditions, die Geparde in Namibia, Schneeleoparden im Altaigebirge oder Wölfe und Bären in der Hohen Tatra und den Karpaten erforscht.

Ihr Hauptziel ist es dabei, bedrohte Tierarten zu schützen. Und zu den besonderen Attraktionen dieses Programms gehört, dass praktisch jedermann, der entsprechende Interessen hat, mit den Naturschützer zusammen auf Expedition gehen kann. Die allerdings sind keine Freizeittouren oder Fotosafaris, sondern zielgerichtete Naturschutzprojekte, bei denen stets mit einheimischen Wissenschaftlern zusammengearbeitet wird – manchmal für einige Wochen, manchmal über mehrere Monate können Laien mit dabei sein. (www.offroad-mit-sinn.de). ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar