Ferien : Tipps für einen schönen Sommer

In der Tagesspiegel-Schülerakademie haben 16 junge Berliner eine Woche lang Zeitungsluft geschnuppert. Für die Leser haben sie ihre ganz persönlichen Empfehlungen für die Ferien aufgeschrieben.

Ausgeschlafene Nachwuchsjournalisten. Die 16 Teilnehmer der Tagesspiegel-Schülerakademie vor dem Verlagsgebäude.
Ausgeschlafene Nachwuchsjournalisten. Die 16 Teilnehmer der Tagesspiegel-Schülerakademie vor dem Verlagsgebäude.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

FÜR DIE KLEINEN

UND FAMILIEN

Ferien-FEZ mit Pippi und Michel

Lernen von Meisterdetektiv Kalle Blomquist, verkleiden mit Pippi Langstrumpf, Mittsommer mit Michel aus Lönneberga: Das FEZ in der Wuhlheide verwandelt sich für Kinder von 6–12 Jahren in diesen Ferien in Astrid Lindgrens bunte Kinderwelt. Tipp: Mittwochs ist Markttag an der Villa Kunterbunt – jeder kann Spielzeug, Bücher und Bastelsachen kaufen, verkaufen und tauschen. Eintritt 3, ermäßigt 2 Euro, Familientickets 10 Euro; Montag geschlossen, www.fez-berlin.de. Francesca Kretschmer (18)

Wasserspaß mitten in der Stadt

Große Idylle für wenig Geld: Im Kinderbad Monbijou in Mitte lässt sich die Sonne in der Hauptstadt genießen. Das kleine Freibad bietet Kinderbecken und Liegewiese. Duschen und Toiletten sind sauber, auch behindertengerechte Umkleidekabinen sind vorhanden. Bis Mitte August täglich von 10–19 Uhr geöffnet. Eintritt 4, ermäßigt 2,50, Familienkarten 7 Euro. Vanessa Nitschke (18)

Vampir für eine Nacht

Wer möchte sich für eine Nacht in einen Vampir oder eine Hexe verwandeln? Kinder ab 8 Jahren können am Samstag, 13. August ab 17.30 Uhr im Freiluftkino Friedrichshain ein mystisches Spektakel erleben, mit transsylvanischer Musik, Tänzen und dem Fürsten der Finsternis. Bei Dunkelheit wird „Der kleine Vampir“ nicht nur die Kleinen fesseln. Der Eintritt kostet 5 Euro.Anika Franzkowiak (18 )

Amerika in Berlin

Eine Reise durch die 50 Staaten der USA: Das bietet das 51. Deutsch-Amerikanische Volksfest, das vom 28. Juli bis zum 14. August an der Heidestraße 30 in Tiergarten stattfindet. Mittwochs ist Familientag: Achterbahn & Co kosten dann nur die Hälfte. Eintritt 2 Euro, für Kinder unter 14 ist er frei, www.deutsch-amerikanisches-volksfest.de. Gina Dubiel (18)

Baden auf dem Schiff

Erst ein Sonnenbad am Sandstrand, dann ein Sprung in den schwimmenden Pool: Das Badeschiff in Treptow bietet Entspannung für die ganze Familie. Man kann dort nicht nur faul herumliegen, sondern auch an Yoga- und Sportkursen teilnehmen. Geöffnet täglich von 8–24 Uhr. Eintritt 4, für Kinder bis 14 Jahre 1,50 Euro.Vanessa Frentzen (17)

Altes Handwerk zum Ausprobieren

Filzen, Töpfern, Schmieden: Im Museumsdorf Glashütte bei Baruth (Brandenburg) können Familien in die Welt des 19. Jahrhunderts eintauchen. Zum Programm gehören Führungen und Mitmachangebote. Kinder können alte Handwerkskunst ausprobieren – und später zum Beispiel mit selbst gemachter Seife baden oder gebastelte Geschenke mitnehmen. Anmeldung erforderlich, Kontakt per Telefon, 03 37 04/98 09 12 und im Internet unter www.museumsdorf-glashütte.de. Charlotte Erdmann (16)

Kreative Keramik

Mehr als 300 Keramikmodelle mit Hilfe von Schablonen, Stempeln und Vorlagen gestalten: Das können Interessierte jeden Alters in den beiden Läden von „Paint your Style!“. Fliesen gibt es ab 90 Cent, mit dem Super-Ferien-Pass gibt es Ermäßigung. Filialen in Kreuzberg und Charlottenburg. Infos unter www.paintyourstyle.de.Leonie Schima (18)

Mit dem Boot durch den Tiergarten

Auf dem Neuen See lässt sich der Tiergarten einmal anders erleben: vom Boot aus. Bis in den Spätherbst kann man sich im Café am Neuen See (Lichtensteinallee 2, Tel. 25 44 93 00) von 10 bis 20.30 Uhr Ruderboote ausleihen – ein Erlebnis für die ganze Familie, vor allem für die Kleinen. Ein Boot kostet zehn Euro pro Stunde. Leonie Knospe-Graefen (18)

FÜR DIE GROSSEN

Aus Fossilien wird Kunst

Hast du schon mal darüber nachgedacht, wie unsere Erde vor einer Million Jahren ausgesehen hat? Zeichnest du gerne? Dann bist du im Workshop des Vereins Jugend im Museum richtig: Von 9. bis 12. August dreht sich in der Werkstatt Hortensie in Lichterfelde (Hortensienstraße 29a) alles um Fossilien- und Knochenfunde aus dem Naturkundemuseum. Mit zwei Künstlern entstehen Zeichnungen und Fotogramme. Der Kurs kostet 45 Euro. Infos und Anmeldung: www.jugend-im-museum.de. Elena Torka (17)

Liebermann am See

Gemälde, Pastelle und Grafiken von Max Liebermann sind in der Liebermann-Villa am Wannsee zu sehen. Die Sonderausstellung „Max Liebermann am Meer“ ist bis zum 29. August verlängert worden. Sie ergänzt die ständige Sammlung von rund 40 Werken des Impressionisten. Aber nicht nur die Kunst zieht die Besucher in ihren Bann – sondern auch die Villa, der Garten mit Teepavillon und Loggia und die Terrasse mit Seeblick. Geöffnet täglich außer dienstags, 10 bis 18 Uhr, donnerstags bis 20 Uhr. Eintritt 6, ermäßigt 4 Euro. Mathilda Kropinski (18)

Spreewald per Kanu

Ist es warm draußen und du willst etwas unternehmen? Vielleicht ist Paddeln im Spreewald das Richtige. Auf alten Kähnen könnt ihr verschlungene Wasserpfade entdecken oder euch im Kanu oder Kajak durch das Nass kämpfen. Dabei kann man alleine oder mit bis zu drei Freunden im Boot sitzen. Boote gibt es schon ab 3 Euro pro Doppelstunde. Eine Übersicht über Bootsverleihe in verschiedenen Orten findet ihr unter www.spreewald-info.de. Jascha Mikolajski (16)

Eiskalte Erfrischung

Wenn die Sonne auf dem Körper brutzelt, gibt es nichts Schöneres als eine eiskalte Erfrischung. Wer dabei auch noch etwas erleben will, ist in der Wakeboard- und Wasserskianlage in Großbeeren richtig. Montag bis Sonntag von 12–20 Uhr geöffnet, die Tageskarte für Kinder bis 16 Jahren kostet 26 Euro (Ausrüstung nicht inklusive). Infos unter www.wakeboarding-berlin.de. Julius Brauner (17)

Schreibwerkstatt für Schüler

Wie denke ich mir einen literarischen Text aus? Was ist ein Plagiat? Diese und viele andere Fragen stehen auf dem Programm der Schreibwerkstatt für Schüler, die von 4. bis 7. August in der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein in Werftpfuhl (Brandenburg) stattfindet. Die Dozenten sind Autorinnen, Journalisten und Künstler. Die Teilnahme kostet 168 Euro inklusive drei Übernachtungen und Verpflegung. Veranstalter ist der Verein Kreatives Schreiben. Weitere Informationen unter www.schreibwerkstatt-berlin.de. Handan Karaman (16)

Entspannung am Ostbahnhof

Das „YAAM“ am Ostbahnhof lädt für Sonntag, 31. Juli, zu den „YAAM Beach Classics“ ein. Jedem ist selbst überlassen, ob er am Strand direkt an der Spree entspannt und die Musik genießt – oder an einem der vielen Sportwettbewerbe teilnimmt. Im Angebot sind Fußball-, Basketball- und Beach-Volleyball-Turniere. Infos: www.yaam.de. Julia Kaiser (16)

Steiler Aufstieg

Wer sich auch bei Hitze noch zu sportlichen Höchstleistungen motivieren kann, der kann sich im Waldhochseilgarten Jungfernheide verausgaben. In bis zu 17 Meter Höhe können Kinder ab 6 Jahren herumturnen. Geöffnet täglich von 9 Uhr bis eine Stunde vor Sonnenuntergang, Eintritt für Erwachsene 18, für Kinder bis 14 Jahren 12 Euro. Weitere Infos unter www.waldhochseilgarten-jungfernheide.de Valerian Verny (17)

Gliederzucken im Kater Holzig

Wer die Kalorien der Ravioli vom Vorabend verbrennen möchte, sollte im „Kater Holzig“ zur Elektromusik mit den Gliedern zucken. Genau zwischen Ostbahnhof und Jannowitzbrücke liegt der Nachfolger der legendären „Bar25“, der Anfang Juni eröffnet hat. Die Atmosphäre im Sonnenlicht an der Spree ist unvergleichlich. Britta Hußmann (19)

0 Kommentare

Neuester Kommentar