Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) : Lehrer wollen am 13. Mai streiken

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)  bereitet für die Woche vom 13. bis zum 17. Mai, wenn mündliche Abiturprüfungen und Nachschreibklausuren stattfinden, Protestaktionen und Streiks vor. Zentraler Streiktag soll der 13. Mai sein.

von und

Weitere Details würden nächste Woche geklärt, sagte GEW-Sprecher Tom Erdmann dem Tagesspiegel nach der Sitzung des GEW–Landesvorstands am Montagabend. Gefordert werden Tarifverhandlungen für angestellte Lehrer und weitere Arbeitserleichterungen für Ältere. Die Vorsitzende Sigrid Baumgardt betonte, dass es „keine Nachteile für Schülerinnen und Schüler“ geben solle. Die Lehrer hätten einen Ermessensspielraum für ihre Aktionen. „Mündliche Prüfungen sollen explizit nicht bestreikt werden“, ergänzte Erdmann. Nach Informationen des Tagesspiegels sind auch abendliche Aktionen  geplant. Zugleich riefen GEW und die Initiative „Bildet Berlin“ zu einer Online-Umfrage auf. Am Dienstag wird die Internetseite www.senatsinspektion.de freigeschaltet. Schüler, Lehrer und Eltern können dort 23 Fragen zu schulpolitischen Themen beantworten. Der Senat soll an seinen Aussagen im Koalitionsvertrag gemessen werden. Die Ergebnisse der Umfrage werden am 7. Juni veröffentlicht.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben