Schule : Immerhin: Gedopt ist der nicht

Der Sport-Yaris ist eine Enttäuschung

-

Bevor wir unsere Runden im Yaris TS gedreht haben, hatten wir angenommen, der Bericht würde einmal wunderbar neben den Artikel über den Corsa OPC passen – zwei knackige Kleine, mit denen das Schnellfahren Spaß macht. Aber das war vorher. Jetzt wissen wir: Während der Corsa die Erwartungen erfüllt, ist der als Sport-Yaris verkaufte TS nicht mehr als eine Mogelpackung.

Ein hartes Urteil. Aber was soll man zu einer Modellvariante sagen, die beim Fahren nichts Besonderes bringt, aber stolze 17 180 Euro kostet, weil sie besonders sportlich sein will? Der 1,8-Liter-Motor hat 133 PS, theoretisch könnte das reichen für ein bisschen mehr als nur flott. Aber auf der Straße fehlt der rechte Biss. Manchen mag gefallen, wie still und kultiviert der Vierzylinder anläuft, anderen ist das mit Blick auf die Leistung ein Omen: Was für ein Leisetreter! Ständig hat man das Gefühl, herunterschalten zu müssen: Geht da nicht doch was? Nein, da geht selbst hochtourig weniger als bei Konkurrenten im mittleren Drehzahlbereich. Dass Schaltung wie Lenkung sich eher teigig denn direkt anfühlen, macht die Sache nicht besser. Zwar ist das Fahrwerk etwas straffer abgestimmt als in den Yaris ohne TS; für einen Athleten fehlt aber dennoch die nötige Härte.

Und die Optik? Die gibt ja bei Spezialausgaben häufig den entscheidenden Impuls, das Portemonnaie ein bisschen weiter zu öffnen als für das gewöhnliche Serienmodell. Beim Yaris TS darf man gespannt sein, ob das funktioniert – denn Toyota ist bemerkenswert uninspiriert zu Werke gegangen. Außen ein TS-Sticker im Kühlergrill, 17-Zöller mit zu schmalen 205er-Reifen; innen mäßig ausgeformte (Sport-?)Sitze und ein analoger Tacho statt des digitalen. Das war’s – an schicke Bezüge oder ein sinnliches Lenkrad wagt man vor lauter Graugrau gar nicht zu denken.

Was bleibt, ist ein stadttaugliches Auto mit kleinem Wendekreis, guter Sicherheitsausstattung, vielen Ablagen und vorbildlichem Easy-Flat-System – mit dem wird aus der Rückbank im Nu eine ebene Ladefläche. Wie alle Yaris ist der TS also richtig praktisch. Und wie alle Yaris ist der TS eben kein richtiger Sportler.eric

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben