Schule : Mehr Diesel-Power für den Astra

2,2-Liter mit 92 kW (125 PS) für alle Limousinen, das Coupé und das Cabrio

NAME

Mit einem kraftvollen direkt einspritzenden Hightech-Turbodiesel rundet Opel das Motorenangebot für den Astra bei den Selbstzündern jetzt nach oben ab. Der 2,2-Liter-Ecotec-Motor mit Vierventiltechnik und einer Leistung von 92 kW (125 PS), der sich bereits seit Jahresbeginn im kompakten Minivan Zafira bewährt, wird künftig auch in der gesamten Astra-Familie verfügbar sein – also in den drei-, vier- und fünftürigen Limousinen ebenso wie im Astra Caravan und dem Coupé und Cabrio.

Der 2,2-Liter-Direkteinspritzer mit Turbolader mit variabler Turbinengeometrie und Ladeluftkühler, dessen maximaler Einspritzdruck bei 1800 bar liegt, liefert bereits bei 1500/min sein höchstes Drehmoment von 280 Nm, das bis 2750 in dieser Höhe verfügbar bleibt. Das bedeutet einerseits kraftvollen Anzug bereits aus niedrigen Drehzahlen heraus und auf der anderen Seite hohe Elastizität, da über einen weiten Drehzahlbereich beim Tritt aufs Gaspedal sofort die volle Durchzugskraft zur Verfügung steht. Zugleich überzeugt der Motor durch hohe Laufkultur, zu der insbesondere auch die zwei gegenläufigen Ausgleichswellen beitragen.

Den Astra 2.2 DTI als Schrägheck-Limousine mit drei und fünf Türen und als klassische Stufenhecklimousine mit vier Türen macht der neue Turbodiesel bis zu 203 km/h schnell und ermöglicht den Spurt auf Tempo 100 binnen 9,9 Sekunden. Dabei liegt der Durchschnittsverbrauch bei gerade einmal 6,3 l/100 km. Der etwas schwerere Astra 2.2 DTI Caravan erreicht Tempo 100 binnen 10,4 Sekunden und maximal 200 km/h und verbraucht mit durchschnittlich 6,4 l/100 km nur unbedeutend mehr.

Den neuen Turbodiesel gibt es von der Ausstattungslinie Comfort an. Die Preise für den Astra 2.2 DTI beginnen bei 17 780 Euro. Als Serienausstattung mit an Bord ist die Traktionskontrolle TC Plus mit Motor- und Bremseneingriff. Die Fahrdynamikregelung ESP, die beim Astra Sport Serienausstattung ist, ist auf Wunsch verfügbar.

Das neue Diesel-Triebwerk passt auch sehr gut zum sehr dynamischen Astra Coupé mit seinen konturierteren Sportsitzen, dem griffigen Dreispeichen-Sportlenkrad und den metallischen Dekorteilen, wobei die Kombination sportliches Coupé und leistungsstarker Turbodiesel in diesem Preissegment so gut wie konkurrenzlos ist. Denn der Einstiegspreis für das Astra Coupé 2.2 DTI liegt bei 23 560 Euro. Für den Spurt auf Tempo 100 braucht auch das Coupe 9,9 Sekunden und bei der Höchstgeschwindigkeit erreicht es von allen Astra 2.2 DTI mit 207 km/h den höchsten Wert. Wie elastisch dieses Fahrzeug ist, zeigen die nur 10,5 Sekunden, die für den Zwischenspurt von Tempo 80 auf Tempo 120 gebraucht werden. Wie alle Varianten des Opel Astra Coupés hat auch der neue flotte Turbodiesel neben der Traktionskontrolle TC Plus die Fahrdynamikregelung ESP als Serienausstattung an Bord.

Das gilt auch für das Astra Cabrio 2.2 DTI, das darüber hinaus mit einem elektrisch betätigten dreilagigen Stoffverdeck ausgestattet ist, das nicht nur im Fahrzeug, sondern auch über die Fernbedienung geöfnet und geschlossen werden kann. Wie das Coupé, so ist das Cabrio mit dem kraftvollen Diesel, der den Spurt auf Tempo 100 binnen 10,9 Sekunden und maximal 205 km/h bei einem Durchschnittsverbrauch von 6,4 l/ 100 km erlaubt, in seiner Preisklasse ohne echte Alternative. Die Preise für das flotte Diesel-Cabrio des Astra beginnen bei 27 250 Euro

Nach der Einführung des neuen DTI-Motors haben Astra-Käufer nun die Wahl unter insgesamt acht Mororisierungen, darunter drei direkt einspritzende Turbodiesel, vier Karosserieformen und acht Ausstattungslinien. Und mit Hilfe des Sonderausstattungsprogramms lässt sich der Astra problemlos individualisieren. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben