Schule : Schnell wie kein anderer Kombi

Mercedes bringt die AMG-Version des T-Modells der E-Klasse

-

Als Limousine ist der MercedesBenz E 55 AMG ja schon bekannt. Nun gibt es den flotten Sportler auch als Hochleistungskombi, der das Angebot der T-Modelle der E-Klasse nach oben abrundet. Mit seinem aufgeladenen 5,5-Liter-Achtzylindermotor mit einer Leistung von 350 kW (476 PS), der zwischen 2650 und 4500/min sein höchstes Drehmoment von 700 Nm liefert, gehört er zu den exklusiven Ausnahmeautos auf unseren Straßen. Das wird sowohl beim Blick unter die Motorhaube als auch in den Passagier- und Laderaum klar, der je nach Position der Fondsitze zwischen 690 und 1950 Liter fasst. Denn kein anderer Serienkombi ist so leistungs- und drehmomentstark.

Gegenüber dem Vorgängermodell mit V8-Saugmotor mit 260 kW (354 PS) und maximal 530 Nm offeriert das neue E 55 AMG T-Modell 34 Prozent mehr Leistung sowie 32 Prozent mehr Drehmoment. Die Fahrleistungen entsprechen einem Hochleistungs-Sportwagen. Denn für den Spurt auf Tempo 100 reichen gerade einmal 4,8 Sekunden. Bei Tempo 250 wird die leistungsstarke Maschine elektronisch sanft abgeregelt. Für die Wahl des jeweils richtigen Gangs sorgt die Fünfgang-Automatik mit Speedshift, die sich auch manuell schalten lässt und in allen Gängen eine Wandlerüberbrückung hat.

Bremsanlage und Fahrwerk des flotten Kombis bieten zahlreiche HighTech-Innovationen. Denn er ist mit dem leistungsstarken elektrohydraulischen Bremssystem Sensotronic Brake Control (SBC) ausgestattet. Das Sportfahrwerk mit der Luftfederung Airmatic DC und dem adaptivem Dämpfungssystem ADS II passt Federung und Dämpfung blitzschnell der Fahrweise und den Fahrbahnbedingungen an. Dabei kann der Fahrzeuglenker die gewünschte Abstimmung von komfortorientiert bis sportlich-straff in drei Stufen per Tastendruck vorwählen. Die serienmäßigen Niveauregulierung garantieren zudem unabhängig von der Beladungssituation stets identische Federwege.

Optisch gibt sich der E 55 AMG T-Modell schon auf den ersten Blick als Mitglied der dynamischen AMG-Familie zu erkennen. Dazu tragen die markante Frontschürze mit großen Kühlluftöffnungen ebenso bei wie die Seitenschwellerverkleidungen und die neue Heckschürze mit schwarzer Blende. Weitere sportliche Akzente setzen die Sportabgasanlage mit zwei ovalen Doppelendrohren und die attraktiven 18-Zoll-Doppelspeichenräder im 18 Zoll Format.

Zur umfangreichen Serienausstattung zählen unter anderem AMG-Sportsitze mit elektrischer Verstellung, Sitzheizung und Memory-Funktion, hochwertige Lederausstattungen in verschiedenen Farbkombinationen und das Ergonomie-Sportlenkrad mit Schalttasten sowie das AMG-Kombi-Instrument. Im Fond gibt es asymmetrisch geteilte klappbaren Fondsitzlehnen mit variierbarer Lehnenneigung, Eine Ablagebox hinter den Fondsitzlehnen und im 1950 Liter großen Gepäckabteil den zusätzlichen Ladeboden mit abgeteilten Fächern sowie die automatische Laderaumabdeckung. Als Wunschausstattung lieferbar ist auch ein elektrohydraulischer Antrieb für die Heckklappe. So viel Power und Luxus haben natürlich auch ihren Preis – der liegt bei 91 350 Euro. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar