Strenge Qualitätskriterien : Gutes Essen für Berliner Schüler

VERNETZUNGSSTELLE

Die „Vernetzungsstelle Schulverpflegung“ hat Qualitätskriterien für das Berliner Schulessen entwickelt. Diese Kriterien haben empfehlenden Charakter. Im Grundschulbereich sind sie darüber hinaus für alle Bezirke die Grundlage der Verträge, die diese mit den jeweiligen Caterern abschließen.

FORDERUNGEN

Mindestens zehn Prozent der Lebensmittel müssen aus ökologischer Landwirtschaft stammen. Nicht verwendet werden sollen Light-Produkte, Geschmacksverstärker, künstliche Farb- und synthetische Konservierungsstoffe. Einzeln verpackte Desserts und Getränke werden nicht eingesetzt.

HORTKINDER

Zu den zentralen Forderungen des „Volksbegehrens Hortkinder“ gehört das gemeinsame Mittagessen. Bislang erhalten nur Hortkinder von der ersten bis zur vierten Klasse ein subventioniertes Mittagessen. Die Initiatoren fordern jedoch die Ausweitung auf die Fünft- und Sechsklässler. rni

3 Kommentare

Neuester Kommentar