Schule : Volvo S80 als Allradler

Nun in fast jeder Modellreihe mindestens ein Allradauto

-

Vom Juli an bietet Volvo nun auch das Spitzenmodell seiner Personenwagen, den komfortablen Volvo S80, mit permanentem Allradantrieb an. Damit gibt es dann in jeder Modellfamilie der Schweden – ausgenommen den kompakten Volvo S40/V40 und das Cabrio – mindestens ein Modell mit vier angetriebenen Rädern. Der neue Volvo S80 2.5T AWD, dessen Preise bei 39 237 Euro beginnen, setzt wie schon die anderen Allradler der schwedischen PremiumMarke unter dem Dach von Ford auf eine elektronisch gesteuerte Haldex-Kupplung.

Im Unterschied zu früher bei vielen Allradlern eingesetzten Visco-Kupplungen, die allerdings nicht geregelt werden konnten, lässt sich die Haldex-Kupplung, dank moderner Elektronik gezielt regeln. Denn bei dieser in einem Ölbad laufenden Lamellenkupplung, die axial zusammengedrückt wird, lässt sich mit der Höhe des dafür aufgewandten Drucks das übertragbare Drehmoment und damit die Kraftübertragung auf die Hinterräder beliebig variieren.

Die elektronische Steuerung der Haldex-Kupplung berücksichtigt bei ihrer Regelstrategie sowohl Signale der Radsensoren als auch der Schlupfregelsysteme und Bremsen sowie die Gaspedalstellung und Motordrehzahl und sorgt immer dann für den optimalen Anpressdruck, wenn Eingangs- und Ausgangswelle nicht mit exakt gleicher Drehzahl laufen.

Die sehr robuste Haldex-Kupplung hat eine extrem kurze Reaktionszeit von weniger als 100 Millisekunden. Während der Wagen auf trockener Straße fast vollständig von den Vorderrädern angetrieben wird, können bei Bedarf bis zu 70 Prozent der Antriebsleistung an die Hinterachse geleitet werden – blitzschnell und vom Fahrer unbemerkt. Zu den besonderen Eigenschaften der Haldex-Kupplung zählt, dass sie sich problemlos mit allen elektronischen Regelsystemen wie ABS, der Traktionskontrolle STC und der der Fahrdynamikregelung DSTC verträgt.

Angetrieben wird der Volvo S80 2.5T AWD, der übrigens einen 36 Millimeter längeren Radstand als die Modelle mit Frontantrieb hat, von dem Fünfzylinder-Turbomotor mit 154 kW (210 PS). Kombiniert mit einer Fünfgang-Automatik lässt er den neuen Allradler binnen 7,9 Sekunden Tempo 100 und maximal 210 km/h erreichen bei einem akzeptablen Durchschnittsverbrauch von 10,2 l/100 km.

Zur Serienausstattung des Volvo S80 2.5T AWD gehört neben der Fahrdynamikregelung DSTC übrigens auch eine Niveauregulierung, die sicher stellt, dass auch bei höherer Beladung kein Verlust an Fahrstabilität auftritt. Nicht kombinierbar ist der Allradantrieb für den Volvo S80 allerdings mit dem tiefer gelegten Sportfahrwerk sowie dem aktiven Fahrwerk FOUR-C (Continuously Controlled Chassis Concept). ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben