Was hilft : Tipps für den Lärmschutz

IM KLASSENZIMMER

Um den Lärm im Klassenraum zu reduzieren, helfen manchmal schon kleine Tricks und Kniffe. Es ist zum Beispiel ratsam, die Garderobe an der Rückwand des Klassenzimmers aufzuhängen. Das schluckt den Schall. Textilvorhänge verstärken den Effekt, ebenso wie möglichst viele offene Regale. Unter die Stühle und Tische kann Filz geklebt werden, und Lerntafeln auf Weichfaserplatten an den Wänden helfen ebenfalls.

IM UNTERRICHT

Lehrer können ein Ruhezeichen mit ihren Schülern vereinbaren, bei dem alle still werden. Bei Gruppenarbeiten hilft es, einen Gruppenmanager zu bestimmen, der auch für leises Arbeiten sorgt.

Besonders in Grundschulen sind Flüsterphasen beliebt, in denen für einige Minuten nur ganz leise gesprochen werden darf. Bewährt haben sich zudem Ruheräume – am besten auch für Lehrer. Wichtig ist aber auch, dass Schüler Orte haben, an denen sie sich austoben können. ffe

0 Kommentare

Neuester Kommentar