Schule : Wettbewerbe für kreative und politisch interessierte Schüler

Das Abgeordnetenhaus von Berlin initiiert zum elften Mal vom 21. bis 28. Januar 2013 das Jugendforum „Denk mal!“, bei dem an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert werden soll. Unter den Schlagworten „mach mal!“, „schreib mal!“, „sing mal!“ und „mal mal!“ können einzelne Jugendliche, Gruppen oder Schulklassen ihre Ideen zu dem Thema umsetzen und an dem Forum teilnehmen. Motto ist das Zitat „Zerreißt den Mantel der Gleichgültigkeit“ aus einem Flugblatt der Widerstandsbewegung Weiße Rose. Die Schüler können persönliche Schicksale einzelner Verfolgter erzählen oder den Mut und die Zivilcourage von Bürgern gegen das NS-Regime zeigen. Auch aktuelle Formen von Rassismus können in den Projekten beleuchtet werden. Anmeldeschluss ist der 17. Dezember (Weitere Informationen unter: www.denkmal-berlin.de.)

Um die jüngste Zeitgeschichte geht es bei einem anderen Wettbewerb, der bereits entschieden wurde. Er erinnert an Mete Eksi, der 1991 nach einer Auseinandersetzung mit Jugendlichen starb. Initiiert wurde der Wettbewerb von der damaligen Ausländerbeauftragten Barbara John und dem ehemaligen GEW-Vorsitzenden Erhard Laube, der inzwischen zum Ehrenvorsitzenden des Kuratoriums ernannt wurde. Den mit 1000 Euro dotierten 1. Preis des Wettbewerbs, bei dem es darum geht, dass Schüler das Miteinander in ihrer Stadt verbessern, gewann die Reinickendorfer Reginhard-Grundschule. Weitere Preise gingen an Kein Abseits e.V und Weil Fußball verbindet e.V. (je 750 Euro). ros/sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben