Zirkusprojekt in Spandau : Wenn die Schüler Feuer spucken

Die Schule am Brandwerder in Staaken verwandelte sich eine Woche lang in einen Zirkus - und die Schüler wurden zu Artisten.

Sylvia Vogt
Stars in der Manege. Die Schüler der Grundschule am Brandwerder probten mit Artisten vom Zirkus Fellini.
Stars in der Manege. Die Schüler der Grundschule am Brandwerder probten mit Artisten vom Zirkus Fellini.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Eine Woche lang verwandelte sich die Grundschule am Brandwerder in Staaken in einen Zirkus. Auf dem Schulhof wurde ein Zelt aufgebaut und statt Rechnen, Schreiben, Lesen und Sachkunde stand Feuerspucken, Reifenakrobatik und Trapez auf dem Stundenplan. Die Schule hatte den Zirkus Fellini zu Gast, der an Grundschulen und Förderschulen regelmäßig Projektwochen durchführt.

Eigentlich ist der Zirkus in Schleswig-Holstein zu Hause, aber Lehrerin Claudia Beck von der Grundschule am Brandwerder war so begeistert von deren Konzept, dass sie die Zirkusleitung überzeugen konnte, sich auf den Weg nach Spandau zu machen. Und so probte die ganze Schule, über 270 Schüler, von Montag bis Donnerstag mit echten Artisten, und am Freitag und Samstag war dann der große Auftritt: Drei Vorstellungen standen auf dem Programm und alle sind sehr gut gelaufen, erzählt Schulleiter Thomas Hantschick begeistert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar