Schule : Zwei unterschiedliche Karosserien

Der neue Citroën C4 gibt sein Debut im Herbst in Paris

-

In zwei Karosserieversionen mit unterschiedlichem Charakter, als elegante Limousine mit runden Formen und als dynamisches Coupé mit einigen ausgeprägten Kanten, wird Citroën im Herbst sein neues Mittelklassemodell C4 vorstellen. Von Beginn an wird es ein breites Motorenprogramm mit fünf VierventilBenzinern mit 1,4 bis 2,0 Liter Hubraum und 65 bis 130 kW (88 bis 177 PS) und drei modernen Turbodieseln mit Leistungen von 66 bis 100 kW (90 bis 136 PS) geben. Die meisten davon erfüllen die Abgasnorm EU4 – außerdem wird Citroën sein Angebot von Dieseln mit Rußpartikelfilter erweitern.

Zu den Innovationen des C4 gehört unter anderem ein in zwei Ebenen verstellbares Multifunktionslenkrad mit feststehender Nabe. Die enthält in zentraler Position die Bedienelemente für Tempomat, Audiosystem und Telefon. Außerdem erlaubt sie die Unterbringung eines perfekt auf die Körperform des Fahrzeuglenkers abgestimmten Airbags.

Als neuen elektronischen Assistenten bietet der C4 den so genannten Spurassistenten. Der warnt bei Geschwindigkeiten ab 80 km/h den Fahrer durch Vibrieren des Sitzes, wenn er Markierungen an den Fahrbahnrändern überfährt Außerdem hat er dynamisches Kurvenlicht und eine Reifendrucküberwachung. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar