Berliner Forschungsreaktor : Jakobs für Flugverbot

Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs hat in der Diskussion um die Flugrouten von Schönefeld ein Überflugverbot für den Forschungsreaktor in Berlin-Wannsee gefordert.

Ein Flugzeugabsturz hätte „gravierende Folgen für die gesamte Region“, sagte der SPD-Politiker. Er verwies auf die Atomkatastrophe in Japan. Sie habe gezeigt, dass Kernkraftwerke nicht sicher seien. Auch der Reaktor in Wannsee sei es nicht. Zugleich begrüßte Jacobs die in der Fluglärm-Kommission erzielte Einigung.

Die Mitglieder sprachen sich bei Starts von der Nordbahn des BBI für einen kilometerlangen Geradeausflug aus. Jakobs schlug zur Entlastung Potsdams vor, dass die Landeshauptstadt entlang des Berliner Autobahnrings weiträumig umflogen wird. Die Maschinen sollen nach Jakobs’ Vorstellung südlich an Werder (Havel) vorbeifliegen und erst dann eine Kurve gen Norden fliegen. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben