Der Tagesspiegel : Bewährungsstrafe für den Eierdieb

Lehrer hatte über Jahre Tausende Nester seltener Vögel geplündert

-

Potsdam. Der Eierdieb Joachim K. ist mit einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren davongekommen. Außerdem hat ihn das Landgericht Potsdam am Mittwoch zu einer Geldstrafe von 2400 Euro verurteilt. Der 62jährige Lehrer hatte jahrelang im Havelland Nester meist seltener Vogelarten ausgeraubt und Gelege mit Gleichgesinnten getauscht. 1999 fand die Polizei in K.s Haus eine Sammlung von rund 7200 Eiern, darunter von extrem bedrohten Arten wie Wanderfalken, aber auch Kranichen, Fischadlern und Nachtigallen. Bei der Strafzumessung wurde berücksichtigt, dass seit Anklageerhebung gut zweieinhalb Jahre vergangen sind und der Angeklagte ein Geständnis abgelegt hat. Er verzichtet außerdem freiwillig auf seine Sammlung, die wahrscheinlich an das Berliner Naturkundemuseum gehen wird.eck

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben