Brandenburg : Festnahmen nach versuchter Tötung vor Disco

Ein 21-Jähriger ist im November vor einer Disco im brandenburgischen Fürstenwalde lebensgefährlich verletzt worden. Nun wurden zwei Tatverdächtige verhaftet.

Fürstenwalde Die lebensgefährliche Attacke auf einen Discobesucher am 22. November in Fürstenwalde ist offensichtlich aufgeklärt. Spezialkräfte der Polizei nahmen am Dienstag im Raum Königs Wusterhausen zwei Tatverdächtige fest, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Gegen sie werde wegen versuchter Tötung ermittelt. Beide wurden noch am Dienstag in Untersuchungshaft genommen. Die Mordkommission Frankfurt (Oder) ermittle zum Tathergang.

Bei dem Angriff in der Nähe der Disco war ein 21-jähriger Lehrling lebensgefährlich verletzt worden. Erst nach einer Behandlung im Krankenhaus bestand keine Lebensgefahr mehr. Zum Hintergrund der Auseinandersetzung machte die Polizei keine Angaben. (saw/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben