Brandenburg : Raser flüchtet mit Tempo 100 vor Polizei - in 30er Zone

Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle ist ein Autofahrer im südbrandenburgischen Schlepzig mit 100 Kilometern pro Stunde durch eine Tempo-30-Zone gerast. Anschließend versuchte er zu Fuß zu entkommen.

SchlepzigDer 42-jährige Fahrer verließ nach seiner rasanten Fahrt sein Fahrzeug und wollte über eine Hecke flüchten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Gegen den Mann wurde Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gestellt.

Der Fahrer war am Montagnachmittag zunächst mit 80 Stundenkilometern in einer Tempo-50-Zone geblitzt worden. Als er die Geschwindigkeitskontrolle bemerkte, wendete der Mann sein Fahrzeug und gab Gas. Wenig später stellte er seinen Wagen ab und wollte seine Flucht zu Fuß fortsetzen, dabei wurde er von der Polizei gestellt. Sein Widerstand sei "mit einfacher körperlicher Gewalt" gebrochen worden, hieß es. (imo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben