Brandenburger Finanzen : Keine Kündigungen dank Steuermehreinnahmen

Laut der aktuellen Steuerschätzung kann Brandenburg in diesem Jahr mit Mehreinnahmen von rund 229 Millionen Euro rechnen. Angesichts dieser positiven Entwicklung könne die Nettokreditaufnahme schon im Jahr 2010 auf Null gesenkt werden.

Potsdam - Das sei das Ergebnis der regionalisierten Mai-Steuerschätzung, sagt Finanzminister Rainer Speer (SPD). Für 2008 seien Mehreinnahmen aus Steuern, Länderfinanzausgleich und Bundesergänzungszuweisungen von 232 Millionen Euro zu erwarten. 2009 könnten die Einnahmen gegenüber bisherigen Planungen um 356 Millionen Euro höher ausfallen.

Bislang war erst für die Jahre nach 2010 ein ausgeglichener Haushalt für möglich gehalten worden. Zudem will Speer aufgrund der Mehreinnahmen auf betriebsbedingte Kündigungen in der Landesverwaltung verzichten. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben