Der Tagesspiegel : Chipkarte im Nahverkehr soll 2010 kommen

Berlin/Potsdam - Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) bereitet das Bezahlen im Nahverkehr mit Chipkarten vor. Ende 2010 sollen zunächst die Abonnenten und Jahreskartenkäufer der BVG sowie Kunden in einigen kreisfreien Städten Brandenburgs ein solches elektronisches Ticket erhalten und dann testen. In einer zweiten Stufe soll es die Chipkarte dann in allen 41 Unternehmen des VBB geben. Die Kosten, die zum großen Teil vom Bund übernommen werden, beziffert der VBB mit rund drei Millionen Euro. Hinzu kommen weitere 5,7 Millionen Euro für das erforderliche sogenannte Hintergrundsystem, das es ermöglicht, die Chipkarte auch in anderen Verbünden zu nutzen. Parallel dazu läuft der Versuch weiter, Fahrkarten per Handy (Touch & Travel) zu bezahlen. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben