Der Tagesspiegel : Easyjet fliegt mehr Ziele von Schönefeld an

-

Schönefeld Die britische Billigfluggesellschaft Easyjet wird im September einen zehnten Airbus im Berlin-Verkehr einsetzen und das Streckennetz ab Schönefeld auf 27 Ziele erweitern. Der Flughafen beginnt im Mai mit dem Bau des neuen Terminals D mit einer Zusatzkapazität von zwei Millionen Passagieren. Der Bau kostet rund zwölf Millionen Euro und soll Ende Oktober in Betrieb gehen. Schönefeld ist die größte Easyjet-Basis außerhalb Großbritanniens. Bereits im Frühjahr werden mit zwei neuen Jets weitere Verbindungen nach Belfast, Olbia, Pisa, Valencia und Aachen-Maastricht aufgenommen. Ab Herbst kommen London-Gatwick, Rom und der Mailänder Flughafen Linate dazu. Zu den 400 Arbeitsplätzen sollen 100 neue dazukommen, viele Flugbegleiter werden gesucht. Dieses Jahr will Easyjet drei Millionen Passagiere in Schönefeld abfertigen. du-

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben