Eisenhüttenstadt : Mann stirbt an Schussverletzung

Der am Freitag durch einen Schuss in einer Eisenhüttenstädter Wohnung getroffene Mann ist tot. Anscheinend handelt es sich um einen Unfall, die mutmaßlichen Tatverdächtigen wurden freigelassen.

EisenhüttenstadtDer Mann erlag am Wochenende seiner schweren Verletzung. Dies teilte ein Polizeisprecher am Montag mit. Laut Staatsanwaltschaft spricht einiges dafür, dass es sich um einen Unfall handelte. Es sei nicht auszuschließen, dass das Opfer selbst die Schusswaffe ausgelöst habe.

Zwei am Freitag als mutmaßliche Tatverdächtige festgenommene Männer waren am Samstag wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Gegen die beiden Männer war ursprünglich wegen des Vorwurfs der versuchten Tötung ermittelt worden. Bei dem Opfer soll es sich laut "Märkischer Oderzeitung" um einen 42-jährigen Mann handeln. Zu den Umständen des Geschehens machten die Ermittler keine Angaben. (pb/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben