Der Tagesspiegel : Endlich ein Job für Ruheständler Harms Er wird Polen-Beauftragter

-

Potsdam. Die Landesregierung hat eine neue Aufgabe für einen teuren Brandenburger Ruheständler gefunden – den früheren Bildungsstaatssekretär Gerd Harms (Grüne). Der 50jährige wird Beauftragter für die Zusammenarbeit mit Polen. Harms löst in diesem unbezahlten Ehrenamt Hermann Freiherr von Richthofen ab. Harms war von 1998 bis 2002 Kultusminister in Sachsen-Anhalt. Als er dort nach dem Regierungswechsel seinen Posten verlor, pochte er auf ein Rückkehrrecht in den Brandenburger Landesdienst. Da jedoch kein Staatssekretärsposten frei war, wurde Harms mit Bezügen von monatlich 6075 Euro brutto in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Dieses Geld zahlt das Land weiter. Aufgabe von Harms wird es sein, Kontakte zu Polen und anderen osteuropäische Länder aufzubauen und zu pflegen. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben