Extremismus : Polizei löst Konzerte der rechten Szene auf

Rund 1000 Rechtsextreme aus ganz Deutschland wurden am Wochenende zu einem Musikfestival bei Eberswalde erwartet. Trotz eines Verbots spielten Bands auf einem Privatgrundstück.

Frankfurt (Oder)Die Polizei hat am Wochenende im Kreis Barnim zwei Konzerte der rechten Szene aufgelöst. In Finowfurt bei Eberswalde war eine dreitägige Großveranstaltung geplant, zu der 1000 Rechtsextreme aus ganz Deutschland erwartet wurden. Das teilte die Polizei am Sonntag in Frankfurt (Oder) mit. Trotz eines Verbots spielten am Freitagabend auf dem Privatgrundstück Bands.

Die Polizei nahm zehn Teilnehmer in Gewahrsam. Ein Ersatzkonzert sollte dann am Samstag in Schönow stattfinden. Polizisten lösten auch diese Veranstaltung auf. Insgesamt sprach die Polizei 105 Platzverweise aus. Mehrere CDs mit rechtsextremer Musik wurden sichergestellt. (lwi/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben