Der Tagesspiegel : Fünfeinhalb Jahre für Prügelorgie

Urteil gegen eine Gruppe, die einen Mann mehrfach überfielen

-

Neuruppin. Im Prozess um brutale Attacken auf einen Fußgänger ist ein 21Jähriger zu einer Haftstrafe von fünfeinhalb Jahren wegen versuchten Totschlags verurteilt worden. Die fünf Mitangeklagten erhielten gestern vor dem Landgericht Neuruppin zwischen eineinhalb Jahren auf Bewährung und drei Jahren Haft wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Gruppe hatte nach Überzeugung der Richter das 40-jährige Opfer aus bloßer Verärgerung im August 2003 nahe Glöwen dreimal in einer Nacht so sehr verprügelt, dass der Mann lebensgefährlich verletzt wurde. Ihr Motiv: Der 40- Jährige war nachts auf einer Straße einem Auto nicht ausgewichen, in dem zwei der Angeklagten saßen. Eine 19-jährige hatte sich als einzige glaubhaft beim Opfer entschuldigt und ein umfassendes Geständnis abgelegt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar