Der Tagesspiegel : Haft für Veranstalter von Gourmet-Touren

Wirte und ein Busunternehmer blieben auf ihren Kosten sitzen: Als Veranstalter betrügerischer Gourmet-Touren wurde Andreas T., 40, zu zwei Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt. Er sei für Taten mit einem Schaden von 36 000 Euro verantwortlich, so ein Amtsgericht. Der vorbestrafte T. soll unter anderem im Restaurant „Margaux“ Unter den Linden und im „Balthazar“ am Ku’damm die Zeche geprellt haben. Auch ein Fahrdienst, der die Gäste chauffiert hatte, wartete vergeblich auf Geld. Die Gourmet-Touristen zahlten für eine Tour bis zu 250 Euro. Der frühere Rechtsanwaltsgehilfe T. hoffte auf Freispruch. Er habe nicht betrügen wollen, sondern sei mit seiner Geschäftsidee gescheitert, so sein Anwalt. K. G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben