Der Tagesspiegel : Job für Harms auch in Berlin möglich Stolpe sucht in „Gesamtregion“

NAME

Potsdam. In der Versorgungs-Affäre sucht Regierungschef Manfred Stolpe (SPD) auch jenseits von Brandenburg nach einem Job für den früheren sachsen-anhaltinischen Kulturminister Gerd Harms: Er sei zuversichtlich, dass sich sich „in der Gesamtregion Berlin-Brandenburg“ eine Möglichkeit finden lasse, sagte Stolpe am Dienstag in der SPD-Fraktion. Aus der Staatskanzlei hieß es, es gebe keinen Zeitdruck, da Harms noch bis August 2002 Übergangsgelder vom Land Sachsen-Anhalt erhalte. Es habe Fehler in der Öffentlichkeitsarbeit nach Bekanntwerden der Vorwürfe gegeben, es sei zu spät reagiert worden, gab Stolpe zu. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben