Der Tagesspiegel : Kritische Lesung: "Mein Kampf" unter Polizeischutz

Kurz vor einer Lesung des türkisch-deutschen Schauspielers Serdar Somuncu am Dienstagabend in Potsdam hat die rechtsextreme "Nationale Bewegung" mit einem Anschlag gedroht. Die Veranstaltung im Hans Otto Theater werde dennoch stattfinden, teilten die Veranstalter mit. Somuncu will dort zum mittlerweile 1000. Mal aus Adolf Hitlers Buch "Mein Kampf" lesen und es kritisch inszenieren. Auf Ersuchen des Schauspielers und der Veranstalter traf die Potsdamer Polizei besondere Sicherheitsmaßnahmen. Die Polizei sei an diesem Tag ohnehin auf Zwischenfälle eingestellt gewesen, sagte ein Sprecher des Potsdamer Präsidiums. Am 30. Januar 1933 war Hitler zum Reichskanzler ernannt worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben