Buchpremiere : Die Finnen kommen

An diesem Mittwoch feiert in Berlin bei einer Ausstellungs-Fin(n)issage der „Comic-Atlas Finnland“ seine Premiere - ein erster Vorgeschmack auf den Buchmessen-Ehrengast 2014.

Im Anflug: Das Cover des Comic-Atlasses verwendet ein Motiv von Marko Turunen.
Im Anflug: Das Cover des Comic-Atlasses verwendet ein Motiv von Marko Turunen.Foto: Reprodukt

Einige der originellsten europäischen Comicerzählungen kommen derzeit aus dem hohen Norden. Originalarbeiten von vier finnischen Comic-Künstlern kann man noch bis Mittwochabend im Finnland-Institut in Berlin-Mitte (Georgenstraße 24) sehen. Dort sind seit November unter dem Titel „Stichprobe“ Zeichnungen und aus Stoff und Papier gearbeitete Comicseiten und Kunstwerke von Marko Turunen, Hanneriina Moisseinen, Petteri Tikkanen und Mari Ahokoivu ausgestellt.

Die Fin(n)issage wird mit einer Buchpremiere gefeiert: Reprodukt präsentiert den „Comic-Atlas Finnland“, eine von Kalle Hakkola und Sascha Hommer herausgegebene Anthologie, die unter anderem mit Blick auf deu Frankfurter Buchmesse herausgegeben wurde. Dort ist Finnland in diesem Jahr Ehrengast, daher sind in diesem Jahr zahlreiche finnische-Comic-Aktivitäten in Deutschland geplant. Der Comic-Atlas präsentiert Auszüge aus längeren Arbeiten von Roope Eronen, Matti Hagelberg, Jarno Latva-Nikkola, Mika Lietzén, Hanneriina Moisseinen, Tommi Musturi, Jaakko Pallasvuo, Ville Ranta, Marko Turunen, Amanda Vähämäki und anderen.

Am Mittwochabend ab 19 Uhr sprechen die Herausgeber und Reprodukt-Redakteur Christian Maiwald mit der Zeichnerin Reetta Niemensivu über finnische Comics, Tagesspiegel-Redakteur Lars von Törne moderiert. Der Eintritt ist frei.

Ein ausführlicher Bericht über die finnische Comicszene folgt demnächst auf den Tagesspiegel-Comicseiten. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar