Comicverfilmung : Zurück in die Zukunft

Nach „Spider-Man“ verfilmt Erfolgsregisseur Sam Raimi nun einen Science-Fiction-Western-Comic.

Großstadt-Cowboy. Cover der ersten Ausgabe der Reihe von Matt Cirulnick and David Manpearl.
Großstadt-Cowboy. Cover der ersten Ausgabe der Reihe von Matt Cirulnick and David Manpearl.Foto: Promo

„Spider-Man“-Regisseur Sam Raimi will den amerikanischen Westernhelden Wyatt Earp in die Zukunft versetzen. Wie das US-Branchenblatt „Variety“ am Dienstag berichtete, übernimmt Raimi die Verfilmung des Comic-Romans „Earp: Saints For Sinners“. In der Miniserie kämpft der Revolverheld in einer zerstörten Welt, in der nur noch Las Vegas als Großstadt existiert. Das Studio DreamWorks steht hinter dem Projekt.

Raimi war im Januar überraschend von der geplanten vierten „Spider-Man“-Folge abgesprungen - mehr dazu hier. Auch die Hauptdarsteller Tobey Maguire und Kirsten Dunst zogen zusammen mit Raimi nach Streit ums Drehbuch einen Schlussstrich. Wenig später fand das Sony-Studio mit Marc Webb („(500) Days of Summer“) einen neuen Regisseur, der britische Schauspieler Andrew Garfield wird Peter Parker spielen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben