In eigener Sache : Der Zahn der Zeit

An diesem Mittwoch erscheint zum sechsten Mal eine Comicseite im gedruckten Tagesspiegel. Diesmal geht es um Vampire, griechische Musiker und bemerkenswerte Erstlingswerke.         

Pionierprojekt. Die Tagesspiegel-Comicseite - hier der Entwurf aus der Layoutwerkstatt - ist in der deutschen Presselandschaft einmalig.
Pionierprojekt. Die Tagesspiegel-Comicseite - hier der Entwurf aus der Layoutwerkstatt - ist in der deutschen Presselandschaft...Foto: Tsp

Im Gefolge von Stephenie Meyers Bestseller-Vampirsaga „Twilight“, deren jüngste Verfilmung „Eclipse – Biss zum Abendrot“ derzeit die Kinocharts anführt, erleben Blutsauger auch als Comic-Thema eine Renaissance. Fachautor Klaus Schikowski („Die großen Künstler des Comics“) analysiert den Trend auf unserer aktuellen Comicseite, die an diesem Mittwoch im Kulturteil des Tagesspiegels zu finden ist.

Außerdem bringen wir dort ein Interview mit dem Zeichner David Prudhomme, dessen Buch „Rembetiko“ 24 aufregende Stunden im Leben von fünf griechischen Musikern schildert. Zudem gibt es wieder Rezensionen der wichtigsten Neuerscheinungen der Saison und einen Artikel von Lutz Göllner über den krönenden Abschluss der „Sandman“-Reihe.

Parallel zur gedruckten Comicseite wird die Online-Comicseite des Tagesspiegels kontinuierlich weiter ausgebaut. Auch der „Sonntagscomic“ im Tagesspiegel wird fortgesetzt: Jeden Sonntag veröffentlichen im Wechsel die vier Zeichner Mawil, Arne Bellstorf, Flix und Tim Dinter einen Comicstrip auf der letzten Seite der Tagesspiegel-Sonntagsbeilage.

Der Tagesspiegel, die einzige Zeitung in Berlin mit langfristigem Auflagenzuwachs, verkauft täglich 150.000 Exemplare und hat täglich mehr als 320.000 Leser. Er zählt zu den fünf am häufigsten zitierten Tageszeitungen in Deutschland. Anregungen, Hinweise sowie Anzeigenanfragen bitte per Mail an toerne(at-zeichen)tagesspiegel.de. (lvt)

0 Kommentare

Neuester Kommentar