Online-Comics : Digitales Rascheln

Bildschirm statt Bilderbuch: Die Online-Plattform „mycomics.de“ lockt mit Gratis-Comics, von „Umbrella Academy“ bis zu Erstlingswerken - ein Experiment mit offenem Ausgang.

von
320990_0_b885694f.jpg
Online-Premiere. Eine Szene aus "MSDHP: Wohl verwahrt", einem Spin-Off zur Serie "The Umbrella Academy" von Gerard Way und Gabriel...

Ungewohnt ist das schon: Zwar sind die Bilder dieselben – es gibt Panels, Sprechblasen, und Batman sieht aus, wie Batman eben aussieht - aber statt des Raschelns von Papier beim Comiclesen nur die Maus klicken zu hören, irritiert auch nach reichlich Gestöber in der Online-Bibliothek von mycomics.de noch gewaltig. Bildschirm statt Bilderbuch? Sieht so die Zukunft der Comicbranche aus?

„Das ganze ist ein Experiment“, sagt Steffen Volkmer, Sprecher von Panini, dem Verlag, der die Seite vor gut einem halben Jahr gestartet hat. „Ein Versuch, den Comic ans digitale Zeitalter anzudocken.“ Ob das gelingt, muss sich allerdings erst zeigen. Auch ob sich mit der Plattform dank der flächendeckenden Verbreitung von Kindle, Smartphone und irgendwas einmal Geld wird verdienen lassen, ist bis dato noch ungewiss, gibt der Betreiber zu.

Einer für alle

Fürs erste jedenfalls ist mycomics.de als offene Plattform angelegt. Jeder User kann hier Comics hochladen - kostenlos. Das scheint nicht nur interessant zu sein für Hobby-Zeichner, die einen Großteil des Inhalts liefern, sondern auch für die Kollegen. Besonders kleine Verlage nutzten das Angebot, sagt Volkmer.

321141_0_6126a756.jpg
Experimentell. Szene aus der Serie "Mein Gott ist stark" von Steff Murschetz, der auf mycomics.de mit inzwischen 15 Beiträgen...Illustration: Steff Murschetz

Kein Konkurrenzdenken? Ach, was. Die deutsche Szene sei so klein, dass es sich anbiete, die Kräfte zu bündeln. Aha. Konkurrent Ehapa jedenfalls, der unter anderem Asterix und das Lustige Taschenbuch verlegt, nutzt die Plattform nicht. „Wir diskutieren derzeit eine vergleichbare Seite“, sagt eine Sprecherin und verweist auf das eigene digitale Angebot. Zum Beispiel auf die Yps-Apps fürs iPhone. Damit lassen sich zwar keine Comics lesen, aber die berühmten Urzeitkrebse züchten - digital.

Zurück zu mycomics.de. Wie das Forum genutzt wird, unterscheidet sich von Verlag zu Verlag stark. Manch einer stellt nur Ausschnitte zu Werbezwecken ein, ein anderer komplette Comics. Aus dem Verlag Dark Horse, der inzwischen auch das iPhone mit Comics versorgt, erscheinen wöchentlich komplette Kurzgeschichten – erst kürzlich ein Spin-Off zu Gerard Ways preisgekrönter „Umbrella Academy“. Seit diesem Dienstag steht auch die Serie „Freak Angels“ des englischen Autors Warren Ellis von Avatar Press auf den Seiten. Alles digitalisiert, alles zum Lesen auf dem Schirm.

Digitales Umblättern

In Amerika – wie sollte es anders sein – gibt es dergleichen schon eine ganze Weile. DC Comics hat mit www.zudacomics.com eine ähnliche Seite online. Konkurrent Marvel verschenkt unter http://marvel.com/digitalcomics/free/ seit Jahren digitale Hefte gleich im Dutzend – wem das nicht reicht, der hat gegen Geld Zugriff auf ein noch größeres Archiv. Dabei haben sich die Programmierer der Marvel-Seite sichtlich Mühe gegeben, das Lesegefühl so getreu wie möglich nachzubasteln. So wird beim Drücken des Weiter-Buttons nicht einfach von Bild zu Bild gesprungen, sondern der nächste Ausschnitt heran gescrollt. Und auch die jeweils nächste Seite wird nicht einfach geladen, sondern - Web-Animation sei dank – digital umgeblättert. Auf www.darkhorse.com/Features/Animations gongt es beim Weiterklicken sogar schön schaurig. Nichtsdestotrotz: Das ganz bleibt gewöhnungsbedürftig.

Deshalb denkt auch bei Panini niemand, dass die Online-Angebote auf kurze Sicht das gedruckte Buch ersetzen. „Ich glaube, dass der Comicleser Werke nicht nur digital lesen, sondern sie sich auch in den Schrank stellen will“, sagt Steffen Volkmer. Für den April ist deshalb ein Sammelband der bis dann erschienen zwanzig Dark-Horse-Geschichten geplant. Gedruckt, auf Papier, zum selbst Umblättern.

Links:
www.mycomics.de (Comic-Forum von Panini für deutsche Comics)
http://marvel.com/digitalcomics/free/ (Gratis Comics von Marvel)
www.darkhorse.com/Features/eComics (E-Comics von Dark Horse)
http://www.zudacomics.com (Gratis Comics von DC)
http://www.lorencollins.net/freecomic/ (Umfangreiche Zusammenstellung von Links zu amerikanischen E-Comics)
http://www.comicstars.de/ (Deutsche Seite mit vielen Beiträgen von Hobbyzeichnern)

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar