Tagesspiegel-Serie : Unter Piraten

Er hat in seiner Serie „Da war mal was...“ deutsch-deutschen Befindlichkeiten nachgespürt und Goethes „Faust“ gleich zwei Mal als Comic umgesetzt. Jetzt taucht Bestseller-Zeichner Flix in ein klassisches Genre ein - an diesem Sonntag exklusiv im Tagesspiegel.

Fertig zum Entern! Ein Auszug aus Flix' Strip, der am Sonntag im Tagesspiegel beginnt.
Fertig zum Entern! Ein Auszug aus Flix' Strip, der am Sonntag im Tagesspiegel beginnt.Illustration: Flix/Tagesspiegel

„Liebes Logbuch, die Zeit des Beobachtens ist vorbei. Heute wird die White Pearl erobert!!!“ So beginnt die aktuelle Tagesspiegel-Geschichte des Comiczeichners Flix, in der es diesmal um Piraten geht. Mit der vierteiligen Erzählung, deren erste Folge an diesem Sonntag exklusiv im Tagesspiegel zu finden ist, reiht sich Flix elegant in eine lange Tradition des Piratencomics ein -  von „Popeye“ bis zu „Isaak der Pirat“ und „Long John Silver“.

Flix’ Miniserie ist der zweite Teil des Sommer-Specials auf der Comicseite der Tagesspiegel-Sonntagsausgabe. Jeder der vier Zeichner Mawil, Flix, Arne Bellstorf und Tim Dinter steuert statt wöchentlich wechselnder Strips den Sommer über eine aus vier Teilen bestehende längere Geschichte bei. Den Anfang hat in den vergangenen vier Wochen Mawil gemacht – zu seiner Erzählung geht es hier.  (lvt)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben