Der Tagesspiegel : Leser-Spenden für Opfer rechter Gewalt

-

Potsdam - Wie schon in den vergangenen Jahren haben auch jetzt wieder viele Leserinnen und Leser des Tagesspiegels für den Italiener Orazio Giamblanco gespendet, der seit einem Skinhead-Überfall schwer behindert ist. Insgesamt gingen knapp 7000 Euro ein. Das meiste Geld, 6110 Euro, landete auf dem Konto des Brandenburger Vereins „Opferperspektive“. Giamblanco, seine Lebengefährtin Angelica Berdes und ihre Tochter Efthimia freuen sich sehr über die Hilfsbereitschaft und bedanken sich für die Spenden. Auch der Tagesspiegel und der Verein Opferperspektive sagen den Leserinnen und Lesern Dank. Giamblanco war im September 1996 von einem Skinhead angegriffen worden. Die Gesundheit des Italieners ist ruiniert – er leidet unter spastischer Lähmung, Depressionen und weiteren Dauerbeschwerden. fan

Verein Opferperspektive im Internet:

www.opferperspektive.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben