Der Tagesspiegel : Lkw-Maut wird in Potsdam kassiert Callcenter schafft 300 Arbeitsplätze

-

Potsdam. Mindestens 300 neue Arbeitsplätze wird die geplante Erhebung der LkwMaut der Landeshauptstadt Potsdam bringen. Nach Angaben der Daimler Chrysler Dienstleistungstochter Debis wird das Callcenter für die telefonische Kundenbetreuung Ende November in der Landeshauptstadt seinen Betrieb aufnehmen, die Maut selbst wird erst ab August kommenden Jahres erhoben. Insgesamt wird das Konsortium Toll Collect, das das System im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums aufbaut, etwa 600 Mitarbeiter beschäftigen. Die Entscheidung, mit dem Callcenter in das Land Brandenburg zu gehen, sei schon getroffen worden, bevor der frühere Ministerpräsident Manfred Stolpe (SPD) zum neuen Bundesminister für Bau und Verkehr ernannt worden seim hieß es. Der brandenburgische Wirtschaftsminister Wolfgang Fürniß (CDU) wertete die Entscheidung auf Anfrage als „Beleg für die Attraktivität des Standorts Potsdam“. Zur Höhe der Fördermittel, die mit der Ansiedlung des Callcenters verbunden sind, wollte sich das Ministerium nicht äußern. fo

0 Kommentare

Neuester Kommentar