Märkisch-Oderland : Mann durch Hochdruckdüse getötet

Ein Mann schaut zu, wie ein Arbeiter den Kanal auf seiner Straße reinigt. Plötzlich löst sich ein Teil vom Reinigungsgerät und trifft den Anwohner am Hals. Nun ermitteln die Behörden wegen fahrlässiger Tötung.

Bleyen-GenschmarBei Kanalreinigungsarbeiten in Bleyen-Genschmar (Märkisch-Oderland) ist am Mittwoch ein 58-jähriger Anwohner tödlich verletzt worden. Der Mann habe von der Straße aus zugesehen, wie ein Mitarbeiter einer Reinigungsfirma den Kanal unter der Erde reinigte, teilte die  Polizei am Donnerstag mit.

Plötzlich habe sich die Düse des Wasserhochdrucksystems gelöst und sei ins Freie geschleudert worden. Der Anwohner wurde von dem Gerät den Angaben zufolge am Hals getroffen und erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Gegen den Angestellten der Reinigungsfirma wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung ermittelt. (sf/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben