• Propaganda?: „Zeitungszeugen“-Verleger gewinnt Rechtsstreit gegen Freistaat Bayern

Propaganda? : „Zeitungszeugen“-Verleger gewinnt Rechtsstreit gegen Freistaat Bayern

Die Beschlagnahmung einer Auflage der historischen Wochenzeitschrift „Zeitungszeugen“ mit Beilage des NS-Propagandablatts „Völkischer Beobachter“ war rechtswidrig.

Streit um Beschlagnahme von "Zeitungszeugen" : Peter McGee
Streit um Beschlagnahme von "Zeitungszeugen": Peter McGeeFoto: dpa

Vor dem Oberlandesgericht (OLG) München hat der britische Verleger Peter McGee seinen Rechtsstreit gegen den Freistaat Bayern auch in zweiter Instanz gewonnen (eine ähnliche Aufregung um eine "Mein-Kampf"-Edition).

Sein Anspruch auf Entschädigung wurde am Donnerstag dem Grunde nach bestätigt. Zur Entscheidung über die Höhe verwies das OLG das Verfahren zurück ans Landgericht. Der "Zeitungszeugen"-Herausgeber und Historiker McGee verlangt 2,6 Millionen Euro, weil die bayerischen Behörden 2009 rund 12 000 Exemplare beschlagnahmt hatten (Az.: 1 U 781/13). dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben