Der Tagesspiegel : Neue Runde bei den Bürgermeisterwahlen

Die Bürgermeisterwahlen in Brandenburg gehen an diesem Sonntag in die zweite Runde. In sieben Kommunen mit mehr als 5000 Einwohnern sind die Wahlberechtigten zum Urnengang aufgerufen. Sie bestimmen für die kommenden acht Jahre ein neues Stadtoberhaupt. Wo kein Kandidat die absolute Mehrheit findet, gibt es am 2. Dezember eine Stichwahl. Zum Start der Bürgermeisterwahlen im Land wurde vor einer Woche in 36 Gemeinden gewählt. Nun folgen Nauen (Havelland), Bad Freienwalde und Wriezen (beide Märkisch-Oderland), Calau, Großräschen und Vetschau (alle Oberspreewald-Lausitz) sowie Kolkwitz (Spree-Neiße).

Die Wähler müssen sich zwischen je fünf Kandidaten von SPD und CDU sowie zwei Bewerbern von PDS und zwei Einzelbewerbern entscheiden. In Wriezen, Großräschen und Kolkwitz geht jeweils nur ein Bürgermeisterkandidat ins Rennen. Am vergangenen Sonntag hatte die SPD zehn Rathausposten gewonnen, die CDU einen, die PDS zwei und die FDP drei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben