Notfälle : Bombenentschärfungen in Potsdam

Wegen der Entschärfung von mehreren Bomben müssen heute 600 Potsdamer ihre Wohnungen und Arbeitsplätze in der Templiner Vorstadt verlassen.

Potsdam - Davon betroffen sind unter anderem auch die Mitarbeiter des Deutschen Wetterdienstes, teilte die Stadtverwaltung mit. Bis 7:30 Uhr müssten Anwohner und Angestellte das Gebiet verlassen haben.

Für den vorübergehenden Aufenthalt steht den Angaben zufolge die Turnhalle der Comenius-Schule am Brauhausberg zur Verfügung. Sprengstoffexperten hatten die insgesamt sieben Blingänger während der systematischen Kampfmittel-Suche gefunden.

Bereits am vergangenen Donnerstag waren in dem Gebiet zwei Fünf-Zentner-Bomben englischer und US-amerikanischer Bauart entschärft worden. 600 Menschen mussten die Häuser räumen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar