Casdorffs Agenda : Will denn niemand Kanzler werden?

Niemand muss Kanzler werden - ins Kanzleramt muss man wollen. Bei der SPD scheint niemand so richtig zu wollen.

von
Sie vielleicht? Manuela Schwesig, (SPD), Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Sie vielleicht? Manuela Schwesig, (SPD), Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.Foto: Mike Wolff

Will denn wirklich gar keiner SPD-Kanzlerkandidat werden? Das dauert ja bald so lange wie die Kür des Kandidaten für den Bundespräsidenten. Dieses Zögern - was sollen da die Leute denken! Dass es sowieso aussichtslos ist? Das ist doch keine Botschaft für eine Volkspartei mit Regierungsanspruch.

Niemand muss Kanzler werden - ins Kanzleramt muss man wollen. Insofern war es schon interessant zu hören, dass Manuela Schwesig, Bundesfrauenministerin, SPD-Bundesvize, danach befragt nicht rundheraus nein zu einer Kandidatur sagt. Sondern, dass darüber der Parteivorstand entscheide. Nicht mehr, nicht weniger.

Sage keiner, erst recht keiner der Männer aus der SPD-Führung, die sich bisher nicht erklären, dass Schwesig es nicht könnte. Sie sollten wissen: Der Ursprung des Könnens liegt im Wollen. Das sieht man doch an der Kanzlerin.

Casdorffs Agenda erscheint jeden Morgen in der Morgenlage, dem Newsletter für Politik- und Wirtschaftsentscheider, den sie hier kostenlos abonnieren können.

3 Kommentare

Neuester Kommentar