SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann : "Die AfD agiert wie salafistische Hassprediger"

SPD-Fraktionschef Oppermann wirft der AfD Verrat an deutschen Werten wie religiöser Toleranz vor. Sachliche politische Arbeit werde die Defizite der Rechtspopulisten entlarven.

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann greift die AfD scharf an.
SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann greift die AfD scharf an.Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat die rechtspopulistische AfD scharf angegriffen. "Die AfD verrät die deutschen Werte. Dazu gehören für mich religiöse Toleranz, Gleichberechtigung und Respekt", sagte Oppermann der "Rheinischen Post".

"Indem die AfD die Muslime zum innerstaatlichen Feind erklärt, agiert sie genauso wie salafistische Hassprediger, die Christen als Ungläubige diffamieren", sagte Oppermann weiter. "Wir dürfen nicht zulassen, dass sich die Extremisten an den Rändern der Gesellschaft gegenseitig hochschaukeln. Ich habe großes Vertrauen in unsere demokratische Gesellschaft, diese Gefahr zu erkennen und abzuwehren."

Die Alternative für Deutschland sei "in erster Linie Ausdruck eines zum Teil abgrundtiefen Misstrauens gegen die politischen, wirtschaftlichen und medialen Eliten dieses Landes", sagte Oppermann. "Aber natürlich hat die AfD auch extrem von der Flüchtlingskrise profitiert." Deswegen sei es wichtig, politische Sachthemen wieder in den Mittelpunkt zu rücken. "Denn dann werden die Defizite der AfD deutlich und sie wird schnell an Zustimmung verlieren", sagte der SPD-Politiker. (Tsp)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

17 Kommentare

Neuester Kommentar