Wählerschwund : Union hat schlechtere Umfragewerte als 2005

Schlechte Nachricht für CDU und CSU: Wäre heute Bundestagswahl, würden laut einer Allensbach-Umfrage weniger Bundesbürger für die Union stimmen als noch bei der Wahl von 2005. In Panik verfallen müssen die Unionspolitiker aber nicht.

BerlinDie Union ist in einer Umfrage unter ihr Ergebnis der Bundestagswahl 2005 gerutscht. Trotz der hohen Sympathiewerte von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erreichte die CDU/CSU in der Erhebung des Instituts für Demoskopie Allensbach nur noch 35,0 Prozent nach 35,5 Prozent im Vormonat. Bei der Bundestagswahl war die Union noch auf 35,2 Prozent gekommen. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Die SPD fiel von 26,9 Prozent im Vormonat auf 25,6 Prozent. FDP, Grüne und Linke legten jeweils ein wenig zu, die Linke von 12,5 auf jetzt 12,8 Prozent. In den neuen Ländern liegen CDU (23,6) und SPD (24,9) jeweils deutlich hinter der Linken, die auf 31,6 Prozent kommt. Das Institut hatte zwischen dem 7. und dem 18. Juni rund 2000 Menschen über 16 Jahren befragt. (iba/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar