Der Tagesspiegel : Schönbohm will Koalition anführen

-

Potsdam – CDULandeschef und Innenminister Jörg Schönbohm hält es nicht für unmöglich, dass es nach der Landtagswahl eine von der Union geführte große Koalition in Brandenburg geben wird. „Wenn die SPD deutlich verliert, sind die Chancen größer“, sagte Schönbohm dem Tagesspiegel am Mittwoch.

Er betonte, dass die Mehrheit der Brandenburger Rot-Rot nicht für eine Alternative halte. Schönbohm verwies auf eine bisher unveröffentlichte, von der CDU in Auftrag gegebene repräsentative Umfrage, wonach im Falle eines CDU-Wahlsieges 57,2 Prozent der Brandenburger eine CDU-geführte große Koalition favorisieren, hingegen nur 22,3 Prozent Rot-Rot. Schönbohm forderte eine eindeutige Koalitionsaussage der SPD: „Die Bürger haben ein Anrecht darauf zu erfahren, woran sie sind, wenn sie der SPD ihre Stimme geben.“ Die Union sei für die Fortführung der großen Koalition, bekräftigte der CDU-Chef. ma/thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar