SCHUTZ UND ENTSCHÄDIGUNG : Informationen gibt es bei der Airportworld

ANTRAG



Von 25 000 betroffenen Haushalten haben bislang 10 000 einen Antrag auf Lärmschutz gestellt. Anspruch haben Haus- und Grundstückseigentümer im Tag- und Nachtflugschutzgebiet rund um BBI. Sie müssen einen formlosen Antrag bei der Airportworld, dem Besucherzentrum in Schönefeld, einreichen.

SCHUTZ

Im Tagschutzgebiet werden Wohn-, Schlaf-, Betriebs- und Praxisräume vor Lärm geschützt. Im Nachtschutzgebiet sind Schutzmaßnahmen für private und kommerzielle Schlafräume vorgesehen. Im Außenwohnbereich werden Inhaber von Gärten oder Häusern mit Balkon und Terrasse entschädigt.

INFORMATION

„Anträge können bis fünf Jahre nach der BBI-Eröffnung gestellt werden“, sagt Flughafen-Sprecher Ralf Kunkel. Kritiker sagen, die Lärmbelastung sei noch nicht absehbar.

Telefonische Informationen gibt es bei der Airportworld zwischen 10 und 18 Uhr unter der Nummer (030) 609 120 70. axf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben