Der Tagesspiegel : Smoking ist Pflicht

NAME

Potsdam. Brandenburgs Ober-Preuße ist diesmal verhindert: Ministerpräsident Manfred Stolpe wird ausgerechnet an der Jubiläums-Sitzung des von ihm vor zehn Jahren mitbegründeten Potsdamer Tabak Cabinets nicht teilnehmen – er hat andere Termine. Offiziell vertreten wird er in der pfeifenrauchenden Herrenrunde durch seinen eloquenten Wirtschaftsminister Wolfgang Fürniß, der wie der Regierungschef Zigarillos bevorzugt. Der Herren-Club wurde 1992 in Anlehnung an das historische Tabakkollegium des Soldatenkönigs „zum freien Meinungsaustausch“ ins Leben gerufen. Das Ziel: Prominente aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur zusammenzubringen – natürlich auch, um für Brandenburg etwas heraus zuholen. Seit letztem Jahr organisiert das feine hanseatische Bankhaus M. M. Warburg & Co. die Sitzungen, die bisher immer in brandenburgischen Schlössern stattfanden. Diesmal trifft man sich ausnahmsweise im Kaisersaal des Hamburger Rathauses. Diskretion ist Ehrensache, die Teilnehmerliste bleibt geheim. Fest steht aber, dass der Smoking für die illustre Herrenrunde nötig ist. ma

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben