1:0 gegen Wolfsburg : Freiburg: Luft im Abstiegskampf

Nach dem 1:0 gegen den VfL Wolfsburg liegt Freiburg drei Punkte vor dem Drittletzten und hat gute Chancen auf den Klassenerhalt.

Uwe Rogowski

Freiburg - Allmählich wird die Lage am Ende der Bundesligatabelle etwas klarer. Für den SC Freiburg, vor wenigen Wochen noch Abstiegskandidat Nummer zwei neben Hertha BSC, gestaltet sich die Situation etwas freundlicher. Nach dem 1:0 (1:0) über den VfL Wolfsburg liegt Freiburg drei Punkte vor dem Drittletzten aus Bochum, der am letzten Spieltag noch auf Hannover trifft. Damit ist klar: Sollte der VfL Bochum am Samstag nicht beim FC Bayern gewinnen, können die Freiburger nicht mehr direkt absteigen.

„Wir sind froh über die drei Punkte, haben aber noch zwei ganz schwierige Aufgaben vor uns“, sagte Freiburgs Trainer Robin Dutt zurückhaltend. Seine Spieler hingegen wurden deutlicher. „Wir haben es jetzt in der eigenen Hand und werden uns das nicht mehr nehmen lassen“, sagte Felix Bastians.

Dass die Wolfsburger, die endgültig alle Chancen auf das europäische Geschäft verspielt haben, seltsam zurückhaltend auftraten, vor allem vor der Pause, mag der nur noch minimalen Chance auf Platz sechs geschuldet gewesen sein. „Ich bin Berufsoptimist, doch nach den Ergebnissen vom Samstag war die Europa League schon in sehr weite Ferne gerückt“, sagte Manager Dieter Hoeneß. Gäste-Trainer Lorenz-Günther Köstner sagte: „Freiburg hat alles, aber auch alles an Laufbereitschaft und Zweikämpfen in die Waagschale geworfen – und wir haben das vermissen lassen.“

Freiburgs Trainer pflichtet ihm bei. „Ich habe heute 15 bärenstarke Freiburger gesehen: 14 im SC-Trikot und Sascha Riether“, sagte Robin Dutt. Der ehemalige Freiburger war vor 22 700 Zuschauern stärkster Wolfsburger Spieler. Die Führung für die konzentrierten Breisgauer erzielte der ehemalige Wolfsburger Cedrick Makiadi. Nach der Pause drängte Wolfsburg, doch ohne den verletzten Zvjezdan Misimovic fehlten die Mittel, um Freiburg in Bedrängnis zu bringen. Uwe Rogowski

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben